Freitag, 26. Mai 2017

... happens.

The new Circle, the June edition (# 238), is posted. When all copies were printed, Julia discovered promptly the first typo (on page 8): it should be "Klaus doesn't..." and not "Klaus don't..." :-)
I could correct it only for the pdf version.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 22. Mai 2017

Der Donaldist

Ich miste ein wenig aus.
Anzubieten hab ich eine fast vollständige Sammlung von Der Donaldist (resp. "Der Hamburger Donaldist" bis Nummer 51), und zwar die Ausgaben 1 bis 100 (außer 2, 5, 7-11), also fast komplett vom Beginn in 1976 bis zur Ausgabe Hundert anno 1997, Die A4-Hefte sind voller "wissenschaftlicher" Beiträge zur Entenhausener Welt des Carl Barks und der kongenialen (& oft besser als im US-Original) Übersetzerin Frau Erika Fuchs ("Dem Ingeniör ist nicht's zu schwör"). Es gibt neben den (ahem) "seriösen" Artikeln auch reichlich viele Bilder und Zeichnungen, mitunter auch ein paar "gewagte" von Daisy (wenn ich recht erinnere). Also nur etwas für reife Seelen & eine 'gebildete Schicht'. Zur Sammlung gehören auch viele (alle bis 1997?) der "Sonderhefte" des Donaldisten, inkl. der "Donald-Kalender".

Außerdem sind da einige andere Schätzchen (Hefte, Sonderausgaben, Broschüren, zehn dicke Bücher (engl/deutsch), Zeitungsausschnitte,...) aus diesem Bereich, wenn's mit Carl Barks zu tun hat.

.
.

And now for something compl...:
Und dann hab' ich noch den frühen Asterix als der und sein Kumpel noch treudeutsch Siggi und Babarras hießen: Lupo 6 (Siggi und die Goldene Sichel, 17 pp.), und Lupo Modern Nr. 8, 12, 13 (oder15?), 37 mit je 2, 3 oder 4 Seiten "Siggie und Babarras".
Und zwei "MV"-Hefte mit Asterix & Obelix, wie sie da schon heißen. Vier Seiten Asterix, aber auch Goscinnys wunderbaren "Kalifen" in MV 6. Und in MV 19 ebenfalls vier Seiten Asterix: "Das Maskottchen"; der Rest: Supermann.

Interesse?

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 19. Mai 2017

I can offer the members...

...of The KS Circle to send them their next issues also as pdf attach in an e-mail, in addition to the usual little paper newsletter, and in case that the letter will not arrive, as it happened too often during the last months, and in various countries. Just tell me if you want this and give me your mail address (in a private mail, of course).

... link (1 Kommentar)   ... comment


Samstag, 13. Mai 2017

The KS Circle

Until today, ten members from all over Europe have told me that they did not receive my monthly letter that contains the April edition (#236) of The KS Circle. This happened in the 22 years before, but only once or twice in a year, and then it was 1 (one) that didn't arrive; although in these early years I was sending out much more letters; and even so, a loss was a rare event. But now, ...ten(!) in one month?!
Maybe it's high time to call the postal "service" not "service" anymore but "desaster". I'm thinking now of sending the 'Circle' by .pdf attach in e-mails. Possibly this is what the German post wants anyway: no letter post anymore? (*)

Ähnliche Pläne hat die deutsche Telekom mit dem bewährten und zuverlässigen Festnetz-Telephon: Ab Herbst wird es abgeschafft und als Ersatz bieten sie das unausgereifte VoIP ... die damit verbundene schlechte Qualität und öfter auch mal Ausfälle sind der Telekom wohl egal. Davon auszugehen ist wohl, dass es für die Kunden nicht nur schlechter, sondern auch komplizierter und teurer wird.
.
(* This is perhaps what the "Deutsche Post AG" wants: no letter post anymore, ...to eliminate plenty of the high personnel costs and pay more dividend to their shareholders; and the now unemployed ex-postmen must be supported by the general public).

... link (3 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 9. Mai 2017

Tag des Sieges
.
.

9. Mai: In Russland ist er der wichtigste Feiertag im Jahr

27 Millionen. So viele Sowjetbürger starben als Opfer des deutschen Krieges zwischen 1941 und 1945. Es ist eine Zahl, die viele hierzulande nicht kennen. Oder nicht kennen wollen.

Es ist zu befürchten, dass den meisten Deutschen die ungeheuerliche Dimension des Terrors, den das Deutsche Reich in dreieinhalb Jahren über die Sowjetunion brachten, bis heute nicht wirklich klargeworden ist, (q.e.d.: die heutige Hetze der deutschen Politik & Medien gegen Russland).

Besonders eindrücklich zeigt sich das mörderische Kalkül des Deutschen Reiches am Schicksal Leningrads: Geplanter Massenmord.
Ab 8. September 1941 schloß die deutsche Wehrmacht die Metropole Leningrad ein. Damit begann die größte, die Zivilbevölkerung betreffende Katastrophe der bekannten Geschichte. 872 Tage dauerte die Blockade und hungerte Leningrad aus. Rund eine Million Zivilisten starben.
Das sind rund doppelt so viele Zivilisten wie im Deutschen Reich während des gesamten Kriegs durch alliierte Luftangriffe umgekommen sind.
Nach dem Holocaust war die Blockade Leningrads der größte Akt eines Genozids in Europa während des Zweiten Weltkrieges; zudem ein Kriegsverbrechen.
.
"Tag der Befreiung" heißt bei uns der Tag, als die grausame Deutsche Wehrmacht endlich kapitulierte.

... link (1 Kommentar)   ... comment


Dienstag, 2. Mai 2017

Lese-Empfehlung

"Die Mettwurst der neuen Mitte wird heute offenbar aus Kichererbsen gemacht."

Immer gut lesbar, diese Kolumnen. "Männerläden" zum Beispiel.
. . . . So einen Laden gibt's hier auch (noch), nicht weit vom S-Bahnhof Lankwitz. Auch der hat diesen alten deckenhohen Holzschrank mit 360 Schubladen, die all die altmodischen Einzelteile enthalten, die ein Baumarkt schon lange nicht mehr führt, ja, die's eigentlich gar nicht mehr gibt. Hier schon. Zwischen S-Bahnhof Lankwitz und Lankwitz-Kirche, an der Leonorenstraße; das Haus aus dem Jahr 1926 ist sogar ein Berliner Baudenkmal.

... link


Sonntag, 23. April 2017

Altklug . Gar nicht mal so dumm

Der Pfarrer kennt den zwölfjährigen Jungen seit seiner Geburt und weiß auch von seiner SciFi-Schwärmerei. Er trifft ihn und fragt kritisch: "Glaubst du eigentlich immer noch an Außerirdische?"
Der Junge prompt & erstaunt zum Pfarrer: "Aber du doch auch!"

... link (3 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 16. April 2017

Wir verblöden durch Schulzwang

Der staatliche Schulpflicht(*) findet sich weltweit nur in Nordkorea, Kuba, der Türkei ...und Deutschland.
(* Strafverfolgung von Eltern wie Schülern, die gegen diese Anwesenheitspflicht in staatlichen Gebäuden verstoßen).
.
„Wenn ich an die Zukunft dachte, träumte ich davon, eines Tages eine Schule zu gründen, in der junge Menschen lernen könnten, ohne sich zu langweilen; in der sie angeregt werden, Probleme aufzuwerfen und zu diskutieren; eine Schule, in der sie nicht gezwungen wären, unverlangte Antworten auf ungestellte Fragen zu hören; in der man nicht studierte, um Prüfungen zu bestehen, sondern um etwas zu lernen." (Karl Popper)
.
Traurige Statistiken gibt's hier im Link.

... link